Mindestlohn in der Land- und Forstwirtschaft sowie im Gartenbau - SHBB Journal 4/2017(Foto: fotosearch_Fotolyse)
12.06.2017

Übergangszeitraum endet zum 31. Dezember 2017

Mindestlohn in der Land- und Forstwirtschaft sowie im Gartenbau

Um bestimmten Branchen den Einstieg in den Mindestlohn zu erleichtern, hatte der Gesetzgeber im Mindestlohngesetz Übergangsregelungen geschaffen. Danach konnte bis ein­ schließlich Oktober 2017 in der Land­ und Forstwirtschaft und im Gartenbau zunächst der gesetzliche Mindestlohn unterschritten werden. Für die Monate November und Dezember 2017 stieg der tarifliche Mindestlohn in diesen Branchen nach dem Mindestentgelttarifvertrag bundesein heitlich von bislang 8,60 Euro auf 9,10 Euro brutto je Zeit­ stunde. // weiter »


Weitere Informationen

05.08.2015

Löst der Zugewinnausgleich Steuern aus? Im ersten Teil der Serie wurden die Konsequenzen einer Scheidung für die unterschiedlichen ehelichen Güterstände dargestellt. // weiter »

05.08.2015

Gesetzgeber will Zahlungsmoral im Geschäftsverkehrverbessern Im Jahr 2014 ist das Gesetz zur Bekämpfung von Zahlungsverzug im Geschäftsverkehr in Kraft getreten, mit dem die nationalen Regelungen über Zahlungsfristen und Verzugszinsen im Zivilrecht an die EU-Richtlinien angepasst wurden. // weiter »

01.20.2015

Verbraucherkredite Mit zwei Urteilen hat der Bundesgerichtshof (BGH) im Mai 2014 entschieden, dass vorformulierte Vertragsklauseln über laufzeitunabhängige Bankbearbeitungsentgelte in den allgemeinen Geschäftsbedingungen bei Darlehensverträgen zwischen Kreditinstituten und Verbrauchern unwirksam sind. // weiter »

01.20.2015

Gesetzlicher Mindestlohn ab 2015 Das SHBB Journal hatte in der letzten Ausgabe 3/2014 über die gesetzliche Einführung eines flächendeckenden Mindestlohnes von 8,50 Euro brutto pro Stunde ab dem 1. // weiter »

10.16.2014

Neue Mindestlöhne ab 2015 – 8,50 Euro oder 9,18 Euro? Im Juni 2014 hat der Bundesrat die Einführung eines flächendeckenden bundesweiten Mindestlohnes beschlossen. Unmittelbar danach haben sich der Gesamtverband der land- und forstwirtschaftlichen Arbeitgeberverbände (GLFA), die Arbeitsgemeinschaft der gärtnerischen Arbeitgeberverbände (AgA) und die Industriegewerkschaft IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) auf eine schrittweise Anhebung der Mindestlöhne in der Branche verständigt. // weiter »

123456789
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.

Facebook

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.

Google+

XING